Author:   Kevin Wells  
Posted: 15.01.2002; 18:05:44
Topic: ARCHIV - THOMAS RUFF - KÜNSTLER01
Msg #: 309 (Erste Nachricht zum Thema)
Prev/Next: 308/310
Reads: 3040

.
THOMAS RUFF - FOTOGRAFIEN 1979 - HEUTE << zurückweiter >>

Thomas Ruff, Interieur 14B 1980
(Zell am Hamersbach)
Chromogener Farbabzug, 27,5 x 20,5 cm


INTERIEUR

Entstanden zwischen 1979 und 1983
Fotografiert mit Plattenkamera (Negativformat 9 x 12 cm), kleiner Blende (f:45) und langer Belichtungszeit (bis zu zwei Minuten)
Fasziniert durch Aufnahmen von Eugène Atget und Walker Evans, die Thomas Ruff durch Bernd Becher kennengelernt hatte, beschloß er das häusliche Umfeld fotografisch zu bearbeiten, in dem seine Generation aufgewachsen war bzw. lebte. Neben Detailansichten seiner eigenen Wohnung in Düsseldorf fotografierte er während zahlreicher Aufenthalte bei seiner Familie im Schwarzwald verschiedene Innenräume, die er seit seiner Jugend kannte: Zimmer in seinem Elternhaus, in den Wohnungen seiner Verwandten und in den Elternhäusern seiner Schulfreunde. Später dehnte er seine Aufnahmeorte auf Innenräume aus, die denen des Schwarzwaldes entsprachen und die er bei Besuchen bei Freunden und Bekannten entdeckt hatte.
Als Ziel setzte er sich, mit Hilfe der Aufnahmen das zu zeigen, was charakteristisch für diese Räume war. Jede Fotografie sollte einerseits möglichst sachlich und distanziert die Raumdetails wiedergeben, andererseits durch die Wahl des Ausschnittes die Stimmung und den Charakter des Raumes zusammenfassen und wie dessen Essenz wirken. Aus diesem Grund fotografierte er die Ansichten so wie er sie vorfand: mit dem vorhandenen natürlichen Licht und ohne Veränderungen an der Einrichtung der Bewohner.
Nachdem die meisten Wohnungen seiner Verwandten und Bekannten Anfang der 1980er Jahre renoviert und dem Zeitgeschmack angepaßt worden waren, stellte er 1983 die Serie ein.


<< nach obenweiter >>