emptyS.gif:
empty.gif:

home

biography

bubbles

  . about bubbles

  . video

  . gallery

  . simulation

  . code

  . biographies

  . exhibitionList

small fish

  . notes on Small Fish

  . on_cd-rom

  . on_show AEC Linz

  . on_show ICC Tokyo

  . on_show MeSci Tokyo

  . on_show C3 Budapest

  . in_concert sf_tale 

  . as_workshop LMSF

  . biographies

  . exhibitionList

 
 

Lets Make Small Fish

Previous topic: Next topic:
inactiveTopic Lets Make Small Fish topic started 03.11.2002; 18:54:07
last post 03.11.2002; 18:54:07
user wolfgang muench - Lets Make Small Fish  blueArrow
03.11.2002; 18:54:07 (reads: 15404, responses: 0)

s_sf_ws_o1.jpg:  s_sf_ws_o2.jpg:  s_sf_ws_o3.jpg:


Small Fish Workshop

Furukawa | Muench | Ishikaya

Realisiert für Okawa Center, Japan, 2002



LMSF baut auf der Idee der interaktiven Musik CD-Rom SmallFish auf, abstrakte Bilder und Töne in eine neue und ungewohnte Beziehung zu stellen. Durch direkte und einfache Interaktionsmöglichkeiten lassen sich die Bilder bewegen und damit auch die Musik ändern: Der Bildschirm wird zum graphisches Musikinstrument, oder auch zur „Active Score Music"

Anders als in der CD-Rom können die Teilnehmer eines Workshops mit LMSF eigene, selbstgemalte Bilder und vor Ort aufgenommene Klänge auf einfache Weise in das Musikprogramm integrieren. LMSF stellt nur die Grundfunktionalität zur Verfügung, nach der die Bilder animiert werden und definiert die Interaktionen der Benutzer.

In LMSF ist sowohl die bildnerische Gestaltung als auch die Verbindung der Bilder mit den Klängen ausschliesslich der Phantasie der Teilnehmer überlassen, die sich zu Beginn des Workshops ein gemeinsames Thema stellen, dieses dann in verschiedenen Gruppen bearbeiten, bildnerische und musikalische Entsprechungen für ihre Ideen finden und umsetzen, und am Ende des Workshops mir ihrem selbstgestalteten interaktiven Musikinstrument spielen können.
Der Ablaufplan eines typischen Workshop mit LMSF könnte wie folgt aussehen:

1. Vorstellung des Themas
2. Gemeinsame Auswahl der Themen
3. Gruppenbildung
4. Bilder malen und digitalisieren (Scannen)
5. Klaenge definieren und digitalisieren (Aufnehmen)
6. Integration in das Programm, erstes begutachtung der Arbeit und ggf Korrekturen
7. Gemiensames Spielen mit dem Instrument und ggf ein kleines Konzert/Presentation
8. Disskussion


--> gallery





 Login  |   Last update: Monday, November 4, 2002 at 7:03:33 PM   |  wmuench@zkm.de