SAMMLUNG FER
⁄⁄MARKUS SIXAY, RUSH, 2004


Markus Sixay (*1974)

Rush, 2004
Kunststoff, Metall, Batterie
23,6 x 3,6 cm (Durchmesser x T)


© Markus Sixay - Courtesy Galerie Mehdi Chouakri
Archiv Sammlung FER, Laupheim
 
Ein Hauptinteresse des Künstlers Markus Sixay gilt der Zeit. Humorvoll lässt ihr der Künstler in seinem Werk eine selbstreflexive Botschaft zuteil werden, indem er vermeintlich Sinn erzeugt, dadurch die Logik der Kausalität aber erst zerstört. So signalisiert die rückwärts laufende Zeit in der Arbeit Number of seconds until the show is over nicht etwa das Herannahen eines ersehnten Ereignisses, genauso wenig wie die mehrstellige Zahlenreihe in Die Anzahl der Sekunden seit ich geboren wurde den Ausstellungsbesucher befriedigend über das Alter des Künstlers informiert. Rush aus dem Jahr 2004 darf als Überspitzung dieses thematischen Ansatzes gelesen werden. Was wir hier vorfinden - Gehäuse, Batterie, Ziffern und Zeiger, die Bestandteile einer vermutlich ehemals funktionierenden Wanduhr spiegelt das genaue Gegenteil von dem wider, was wir mit dem der englischen Sprache entnommenen Titel verbinden: Eile, Tempo, Hochbetrieb, Zeitdruck. Markus Sixay konfrontiert uns hier nicht mit einer rein symbolhaft verstandenen Visualisierung von Zeit; vielmehr manifestiert sich eine lakonisch-ironische Konstruktion über die Endlichkeit von Geschehnissen und Dingen.
HB