Previous topic: Next topic:
inactiveTopic Bonk Biografie topic started 11.11.2005; 15:18:51
last post 11.11.2005; 15:18:51
user Heike Borowski - Bonk Biografie  blueArrow
11.11.2005; 15:18:51 (reads: 14901, responses: 0)
  Ecke Bonk

Werke in der Ausstellung


* 1953 in Berlin [D]
   lebt und arbeitet in Karlsruhe [D], Fontainebleau [F]
   und Whangaroa [NZ]

Biographische Daten | Ausstellungen | Bibliographie | Linkempfehlungen

Biographische Daten

Studium der Philosophie und Geschichte der Physik, Wien, München und Heidelberg, Malerei bei Reimer Jochims, Typographie bei Herbert Bayer in Aspen, Colorado [USA] Zusätzliches Fernstudium bei Erwin Schrödinger, Wolfgang Pauli, Jan Tschichold und Marcel Duchamp.

1985 - 86
Forschungsprojekt Militärakademie Lhasa in Tibet [Stereoskopie und Zeichengeben]

1988
Zusammenarbeit mit der NASA in Houston als Berater für Fragen der Beschriftung des Command Modules der Spaceshuttle-Mission.

seit 1989
Tätigkeiten in Lehre und Forschung

1994
gründet er in Primersdorf/Niederösterreich die »Typosophic Society«, die sich mit den Grundlagen der Zeichenbildung und der Ästhetik der Information befasst. Seit Sommer 2001: typosophes sans frontières

1995
Research Fellow, Edinburgh School of Art [GB]

1999/2000
Jan van Eycke Akademie, Maastricht [NL]

2003
Akademie der bildenden Künste, Nürnberg[D]

2004/2005
Hochschule der bildenden Künste, Hamburg[D]

^

Ausstellungen

2005
Neue Galerie, Graz [A]
»Making Things Public«, ZKM Karlsruhe [D]

2003
51. Biennale, Venedig [I]

2002
Museum der Moderne, Salzburg [A]
documenta11, Kassel [D]
»Iconoclash«, Karlsruhe [D]
Boijmans Van Beuningen Museum, Rotterdam [NL]

1999
Philadelphia Museum of Art, Philadelphia [USA]
49. Biennale, Venedig [I]

1998
transferit, München [D]

1997
documentaX, Kassel [D]

1993
Galerie Stadtpark, Krems [A]

1992
Kunstmuseum Winterthur [CH]

^

Bibliographie

Publikationen von Ecke Bonk
Bonk, Ecke: Monte Carlo Methode, zusammen mit Owen Griffith, Graz 2005
Bonk, Ecke; Gente, Peter u. Rosen, Margit [Hg]: 05-03-44: Liebesgrüsse aus Odessa / für Peter Weibel, Berlin 2004
Hamilton, Richard /Bonk, Ecke: The White Book - Marcel Duchamp, Köln 1999
Bonk, Ecke: Kleine Bibliothek für das 21. Jahrhundert, [Bd. 2: Helmholtz, Schriften zur Erkenntnistheorie], Wien 1998.
Bonk, Ecke: Maschinenzeichen, Wien 1991. [2. bearbeitete Auflage: Wien 1996]
Bonk, Ecke: Kleine Bibliothek für das 21. Jahrhundert, [Bd. 1: Gustav Theodor Fechner], Wien 1995.
Bonk, Ecke: Marcel Duchamp. Die grosse Schachtel, Schirmer/ Mosel-Verlag, München 1989, engl. Ausgabe: Rizzoli New York 1989 und Thames&Hudson London 1989

Aufsätze von Ecke Bonk
Tumult 1984 - Der moderne Künstler steht an der Reling....
Wiener Secession [Red. Doris Rothauer]: Brigitte Kowanz, Ausst.-Kat. Wiener Secession, 08.09. - 17.10.1993, mit Texten von Ecke Bonk, Wien 1993.
Scheffknecht, Romana: Romana Scheffknecht, Videoarbeiten 1981 - 1991, ein Werkverzeichnis, mit Texten von Ecke Bonk und Fritz Grosz, Passagen-Verlag, Wien 1991.
Menil Collection: Joseph Cornell, Marcel Duchamp ... in resonance, Ausst.-Kat. Philadelphia Museum of Art, 08.10.1998 - 03.01.1999; The Menil Collection Houston, 22.01. - 16.05.1999, Cantz-Verlag, Ostfildern-Ruit 1998.

Publikationen über Ecke Bonk
Weibel, Peter [Hg.], Bundeskanzleramt/ Sektion Kunst: Offene Handlungsfelder. österreichischer Pavillon, erschienen anlässlich der 48. Biennale von Venedig im Auftrag des Bundeskanzleramtes, Sektion Kunst, DuMont-Verlag, Köln 1999.
Kunstforum 160, 2002 - Vitus Weh - »Mikrobewertungen«
Brandeins, 2000 - Holger Fuß, »Der Typosoph«

^

Linkempfehlungen

· Kommentar des Vexier-Satzes »Protect from all Elements«
  von Ecke Bonk, in: www.schauspielfrankfurt.de/

· www.montecarlomethode.org

· www.elemente.at

· www.typosophic.de [Relaunch in Vorbereitung/ Februar 2006]

^