rauschendes licht
die transformation von echtzeitdaten in eine interaktive lichtskulptur
.

raffael lozano_hemmer


aus: Ars Electronica Center | Prix 2000 | Golden Nica 2000 | www.aec.at

Rafael Lozano-Hemmer (MEX/CDN)

[VECTORIAL ELEVATION, RELATIONAL ARCHITECTURE #4]

Mexico City 2000


raffael_1.jpg: no text, raffael_2.jpg: no text

Vectorial Elevation war eine groß angelegte interaktive Installation zur visuellen Umgestaltung des Zentrums der Altstadt von Mexico City mit Hilfe von robotischen, über das Internet gesteuerten Suchscheinwerfern.

Besucher des Projekts, die sich über <www.alzado.net> einloggten, konnten vergängliche Lichtskulpturen über dem Zócalo, dem Nationalpalast, dem Rathaus, der Kathedrale und den Ruinen des großen Aztekentempels schaffen. Diese Lichtskulpturen die mittels 18 rund um den Zócalo angeordneten Xenon-Scheinwerfern gestaltet wurden waren noch aus einer Entfernung von 15 Kilometern erkennbar und wurden in der Reihenfolge, in der sie über das Internet herein kamen, sequenziell abgearbeitet.

Die Website bestand aus einem 3D-Java-Interface, das es den Mitwirkenden ermöglichte, ein vektorielles Design über die Innenstadt zu legen und es aus fast jedem Blickwinkel zu betrachten. Sobald der Projektserver in Mexico einen Beitrag empfing, wurde dieser nummeriert und in eine Warteschlange eingereiht. Alle sechs Sekunden richteten sich die Scheinwerfer automatisch aus und mittels dreier Webcams wurden Aufnahmen zur Dokumentation des Designs der einzelnen Mitwirkenden geschossen. Für jeden Teilnehmer wurde eine Archivseite mit Kommentaren, Informationen und elektronisch gekennzeichneten Fotos des jeweiligen Designs angelegt. War diese aktive Webseite fertig gestellt, wurde der Teilnehmer automatisch über E-Mail benachrichtigt. Vectorial Elevation wurde von Teilnehmern aus über 50 Ländern und aus allen Regionen Mexikos besucht. Um den Zugang im Land selbst zu erleichtern, wurden kostenlose Terminals in öffentlichen Bibliotheken und Museen im ganzen Land aufgestellt.

Die monumentale Größe des Zócalo lässt die Dimension des Menschen unbedeutend werden eine Beobachtung, die mexikanische Wissenschaftler als Ausdruck einer rigiden, monolithischen und gleichmacherischen Umgebung interpretierten. Auch die Suchscheinwerfer als solche wurden mit autoritären Regimes in Zusammenhang gebracht zum Teil deswegen, weil sie ihre Vorgänger in der militärischen Luftabwehr haben. Und nicht zuletzt ist ja auch das Internet selbst ein Erbe des Wunsches des Militärs nach Steuerung und Überwachung dezentralisierter Operationen.

Dadurch, dass Vectorial Elevation die Mitwirkenden zu einem integrierten Bestandteil des Kunstwerkes machte, sollte eine neue kreative Beziehung zwischen Steuerungs- und Überwachungstechnologie, zwischen urbanen Landschaften und dem lokalen wie dem remoten Publikum hergestellt werden ein Versuch, den post-geografischen Raum des Internet mit der spezifischen städtischen Wirklichkeit der bevölkerungsreichsten Stadt der Welt zu verknüpfen.