Author:   Kevin Wells  
Posted: 25.02.2003; 18:09:45
Topic: ARCHIV - DISSIMILE - KÜNSTLER 07
Msg #: 474 (Erste Nachricht zum Thema)
Prev/Next: 473/475
Reads: 3162

DISSIMILE << zurückweiter >>

Gob Squad, "What are you lookin at?", 2001, Installationsansicht

7.12.2002: Gob Squad, England / Berlin

Die sechsköpfige englisch-deutsche Theater- und Performancegruppe zeigen in der Performance „WHAT ARE YOU LOOKING AT?“ in einer versiegelten Box aus Glas, in die die Zuschauer blicken können ohne selbst gesehen zu werden, eine Cocktail-Party, eine Seance im Tennis-Club usw. Was im Inneren passiert, kommuniziert sich nach außen allein über Bilder - ein offener Abend, in dessen Verlauf das Publikum zunehmend integriert wird. Die künstlerische Vision von Gob Squad ist dabei verwurzelt in das Spiel mit der Routine des Alltäglichen: Rituale des urbanen Lebens werden verwoben mit Elementen der Pop-Kultur.

SAMSTAG, 7. DEZEMBER 2002, 18 - 23 Uhr
KUNSTNACHT
Gob Squad: »What are you looking at?«
Performance der englisch-deutschen Künstlergruppe


Die Performancegruppe Gob Squad thematisiert in ihren Arbeiten die Nähe und Ferne zwischen Menschen, die zunehmende Verschränkung von intimer Privatheit und öffentlichem Leben im Kontext massenmedialer Inszenierungsstrategien. In einem von innen verspiegelten Container sind die Darsteller eingesperrt, während die Zuschauer von allen Seiten zusehen. Es geht um Reflexion im Prozess medialer Erfahrung.
Gob Squad wurde 1994 von sechs Visual and Performing Arts Studenten der Nottingham Trent University (Großbritannien) gegründet. Die Mitglieder von Gob Squad leben in Berlin, Hamburg und Nottingham.

<< nach obenweiter >>