Author:   Kevin Wells  
Posted: 20.01.2002; 12:19:58
Topic: AUSSTELLUNGEN - KÜNSTLER 18
Msg #: 329 (Erste Nachricht zum Thema)
Prev/Next: 328/330
Reads: 7169

YUME NO ATO - WAS VOM TRAUM BLIEB... << zurückweiter >>
Chiaki WADA
Geboren 1957 in Oita, lebt und arbeitet in Fukuoka

Chiaki Wada hat seine künstlerische Laufbahn 1987 für fünf Jahre unterbrochen, nachdem sein Sohn Aigo behindert geboren worden war. 1992 begann er wieder als Künstler zu arbeiten. Seitdem gilt sein ganzes Schaffen einem Werkkomplex mit dem Titel "Art of Different Abilities”, der aus der Auseinandersetzung mit seinem behinderten Sohn resultiert. Wadas Stil ist heute vollkommen anders als der seiner früheren Arbeiten, die sich im Kontext des Modernismus bewegten.
Über die Arbeit an der Werkserie ”Art of Different Abilities”:

Ein Kunstwerk ist eine Entscheidung zum Schaffen von Interpretationen. Deshalb sollte der Künstler es vermeiden, sein eigenes Werk zu erklären. Da jedoch ”The Art of Different Abilities” recht ungewöhnlich anmutet, möchte ich hier erläutern, wie es dazu kam:
Ich begann um 1980 mit Ausstellungen meiner Werke. Als mein erstes Kind mit einer Gehirnschädigung 1987 auf die Welt kam, wurde es für mich ganz unmöglich, weiterhin Kunst zu machen. Ich hatte mit dem Kind Rehabilitationsprogramme zu absolvieren und verlor gänzlich das Interesse an Kunst, so wie ich sie zuvor gemacht hatte.