Author:   Kevin Wells  
Posted: 15.01.2002; 17:12:37
Topic: ARCHIV - THOMAS RUFF - AKTUELL
Msg #: 307 (Erste Nachricht zum Thema)
Prev/Next: 306/308
Reads: 6353

.
THOMAS RUFF FOTOGRAFIEN 1979 - HEUTE

17. NOVEMBER 2001 - 13. JANUAR 2002

Thomas Ruff gehört zu den heute weltweit bedeutenden Fotografiekünstlern. Er ist aus der legendären Klasse für Fotografie von Bernd und Hilla Becher an der Düsseldorfer Kunstakademie hervorgegangen. In der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden wird sein vielschichtiges Schaffen in einer großen, 15 seit 1979 entstandene Serien umfassenden Übersichtsausstellung gezeigt. Die Ausstellung ist keine abschließende Retrospektive. Vielmehr stellt sie Thomas Ruffs künstlerische Arbeitsweise vor.

Eröffnung: FREITAG, 16. NOVEMBER 2001, 19 Uhr

Die Ausstellung wurde von Matthias Winzen, dem Leiter der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden, konzipiert. Von Baden-Baden aus tourt die bisher umfangreichste Ausstellung zum Werk von Thomas Ruff zu elf renommierten Kunstinstitutionen in Europa und den USA. Die Ausstellung wird ab dem 17. Februar 2002 in Teilen im Museum Folkwang Essen und in Oslo (20. Januar – 5. April 2002), anschließend als Gesamtschau in der Städtischen Galerie im Lenbachhaus München gezeigt, um sodann nach Dublin, Porto, Liverpool sowie ab 2003 in die Staaten zu wandern.

Der Katalog mit Texten von Per Boym, Ute Eskildsen, Valeria Liebermann und Matthias Winzen gibt umfassende Einblicke ins Werk, enthält das erste komplette Werkverzeichnis zu Ruffs Schaffen und erläutert u.a. die These, dass Ruffs Fotografie nicht zuletzt deshalb als Kunst zu gelten hat, weil sie sehr genau die Paradoxien nicht nur des fotografischen Sehens, sondern von menschlicher Wahrnehmung überhaupt darstellt.


<< nach obenweiter >>

Thomas Ruff, Substrat 1I, 2001