Author:   Kevin Wells  
Posted: 08.11.2001; 18:58:53
Topic: ARCHIV - THE BEAUTY/REHBERGER - THEMEN/FRAGEN 03
Msg #: 301 (Erste Nachricht zum Thema)
Prev/Next: 300/302
Reads: 7740

TOBIAS REHBERGER << zurück03040506weiter >>

Tobias Rehberger, "Tsutsumu", 2000, anlässlich "In between Architecture",
Expo 2000, Hannover, Bonsai, Sitzbank, Findling, schwarzer Kies,
rote Betoneinfassung, Schnee

REHBERGERS KUNSTPRODUKTION

Die Objekte, Installationen und Interventionen von Tobias Rehberger sind meist situations- oder ortsbezogen, wobei dem Menschen als Ausgangspunkt wie auch als Adressat stets grundlegende Bedeutung zukommt. Die Anlässe für die Arbeiten sind häufig persönlicher Natur. Individuelle Äußerungen, Wünsche oder Ideen einer bestimmten, konkret benennbaren Person dienen dem Künstler dabei ebenso als Aufgabenstellung wie Alltagserfahrungen oder aus einem persönlichen Erlebnis resultierende Fragestellungen. Zur Problemlösung entwickelt Rehberger ein Konzept, das dann häufig durch Dritte, Fachleute in ganz spezifischem Sinn, umgesetzt wird. Dieses Delegieren, etwa der Auftrag, ein bestimmtes Möbelstück zu bauen, ist ein zentraler Bestandteil der künstlerischen Strategie Rehbergers, denn es schließt einen Eigenanteil jedes am Produktionsprozess Beteiligten ein. Das Kunstwerk ist damit nicht nur realisierte Idee des Künstlers, sondern Ergebnis einer Produktion, in deren Verlauf immer wieder Entscheidungen getroffen werden müssen.