Author:   Kevin Wells  
Posted: 22.01.2001; 22:00:23
Topic: ARCHIV AUSSTELLUNGEN POLEN/SCHAERF
Msg #: 187 (Erste Nachricht zum Thema)
Prev/Next: 186/188
Reads: 9571

IN FREIHEIT ENDLICH – POLNISCHE KUNST NACH 1989 << zurück010203weiter >>

Joanna Rajkowska befasst sich mit Simulationsmechanismen westlicher Marketingstrategien und bietet in Dosengetränken scheinbar eigene Körperfermente dar, während Jadwiga Sawicka in ihren Fotografien um den dauerhaften Wert von Barbie und die großen gesellschaftlich getragenen Rituale kreist. Das Künstlerduo Marek Kijewski & Kocur hingegen lässt aus Popkulturikonen und Industriematerial Zeitgeist entstehen. Die Auswirkungen auf den polnischen Katholizismus zeigen die Installationen von Robert Rumas: In der schrankenlosen Demokratisierung dienen die vom Markt diktierten Mittel der Religion die zeitgemäße Sprache an. Eine noch radikalere Vermischung der Ebenen betreibt Zbigniew Libera mit seinem Lego Concentration Camp (1996), das nur vermeintlich zynisch Gewalt und kindliches Spiel in marktstrategischen Bindungen und Tabuzonen vermischt.
Zbigniew Libera, "Lego. Konzentrationslager", 1996,
Detail, Sammlung Haus der Geschichte, Bonn