Previous topic: Next topic:
inactiveTopic ARCHIV AUSSTELLUNGEN POLEN/SCHAERF topic started 22.01.2001; 21:54:30
last post 22.01.2001; 21:54:30
user Kevin Wells - ARCHIV AUSSTELLUNGEN POLEN/SCHAERF  blueArrow
22.01.2001; 21:54:30 (reads: 9218, responses: 0)
IN FREIHEIT \ ENDLICH – POLNISCHE KUNST NACH 1989 << zurückweiter >>

MARIUSZ MACIEJEWSKI, "Denkmal für
einen Passanten", 1999, Aktion in Warschau


MARIUSZ MACIEJEWSKI

Mariusz Maciejewski entwickelt für den Betrachter körperlich und geistig extreme Situationen, die von ihm Performance-Ereignisse genannt werden. Er entwirft dazu auch Geräte, die solche Situationen provozieren. Die Ziele dieser Aktivitäten haben allerdings weniger ästhetischen Charakter; sie sind eher auf Erkenntnis gerichtet. Vom Betrachter wird mentales und manchmal physisches Engagement verlangt; dafür wird ihm die Erweiterung seines Erfahrungsspektrums geboten. Ein Projekt, dessen Prototyp als Diplomarbeit des Künstlers 1999 aufgebaut wurde, heißt Denkmal für einen Passanten. Es ist ein fünf Meter hoher, mit einem Korb abgeschlossener Mast, auf den man hinaufklettern und ein bisschen in alle möglichen Richtungen schaukeln kann. Der Maximalausschlag beträgt 12°; die Anlage ist absolut sicher und wurde in Zusammenarbeit mit einem professionellen Konstrukteur gebaut. Maciejewski sagt selbst, das "Denkmal" funktioniere wie ein allgemein zugängliches Gebrauchsobjekt, wie z.B. eine Bank, auf die sich jeder für eine Weile hinsetzen kann. Es ermögliche, sich für eine kurze Zeit in die Höhe emporzuschwingen, über dem Straßengetöse in den Wolken zu schweben, die Perspektive und die Ebene, auf der man selbst in der Stadt funktioniert, zu wechseln. Die "Denkmäler" könnten auf überfüllten Plätzen und Bürgersteigen aufgestellt werden und auf Passanten warten, die für einen Augenblick über die Menschenmasse hinausragen möchten.

MARIUSZ MACIEJEWSKI, 1972 geboren in Warschau. Er studierte Skulptur in der Werkstatt von Grzegorz Kowalski an der Kunstakademie in Warschau. Diplom in 1999. Er lebt und wirkt in Warschau.

EINZELAUSSTELLUNGEN
1996 Spiew Sardynek, Galerie Dziekanka, Warschau; Galerie a.r.t. in Plock