Previous topic: Next topic:
inactiveTopic KUNSTHALLE - 04 topic started 18.10.2000; 16:05:05
last post 18.10.2000; 16:05:05
user Kevin Wells - KUNSTHALLE - 04  blueArrow
18.10.2000; 16:05:05 (reads: 18948, responses: 0)
PROGRAMM << zurück0102Die Kunsthalle0405weiter >>

Staatliche Kunsthalle Baden-Baden
© Ralf Cohen, Karlsruhe

In ihrem vielfältigen Programm verfolgte die Staatliche Kunsthalle in den letzten Jahren verschiedene inhaltliche Schwerpunkte und Ausstellungsformate.

Neben umfangreichen monographischen Präsentationen zu international renommierten Künstlern wie Cindy Sherman, Thomas Ruff und Corinne Wasmuth oder gerade in jüngster Zeit zum Werk von Marlene Dumas, Thomas Schütte und Stephan Balkenhol wird zusätzlich in Studioausstellungen jungen KünstlerInnen ein Forum geboten (Mette Tronvoll, Glen Rubsamen).

In Gruppenausstellungen werden verschiedene ausländische Kunstszenen vorgestellt, so zum Beispiel Positionen aus Japan (Yume no Ato - Was vom Traum blieb; 2000), der Türkei (Aus der Ferne so nah - Vier Künstlerinnen aus der Türkei; 2001) und Russland (HA KYPOPT! - Russische Kunst heute; 2004).

Thematische Ausstellungen reflektieren und beleben den Stand des Kunstdiskurses und greifen inhaltliche oder formale Fragestellungen auf: So in den beiden Trilogien Du sollst Dir ein Bild machen - Die fremden Ebenbilder des Menschen in der Kunst (2001/2002) und Multiple Räume: Seele, Park, Film (2003-2005). In Das Heilige und der Leib - einer Kooperation mit dem Nationalmuseum Warschau (2005) - wurden die Kunstschätze der polnischen Sammlung (von frühchristlichen Fresken, mittelalterlichen Altartafeln und Gemälden der Renaissance bis hin zu Werken des 21. Jahrhunderts) erstmalig im westlichen Ausland gezeigt. Dabei wurde untersucht, wie sich sowohl die religiöse als auch die weltliche Vorstellung des Körpers im Verlauf der Kunstgeschichte gewandelt hat. Tiefenschärfe - Bilder vom Menschen (2006) präsentierte Exponate aus den Fotosammlungen des Institut d'art contemporain - Collection Rhône-Alpes, Villeurbanne/Lyon und des Musée d'art moderne de Saint-Étienne Métropole. In den gezeigten Fotografien von Walker Evans, Lee Friedländer, Nan Goldin, Raoul Hausmann, Helen Levitt und anderen lag der Fokus auf dem Bild des Menschen in seinem sozialen Umfeld und der Erschließung seiner privaten und öffentlichen Lebensräume - eine teilnehmende Analyse der sozialen und psychologischen Tiefendimensionen.
Schließlich gibt eine Reihe von Ausstellungen in Kooperation mit großen Privatsammlungen jeweils thematisch fokussierte Einblicke in deren Bestände (etwa 2002 Die Wohltat der Kunst.Postfeministische Positionen der neunziger Jahre der Sammlung Goetz und Prophets of Boom - Werke aus der Sammlung Schürmann). Die kommende Ausstellung Ballerina in a Whirlpool (ab September 2006) wird Arbeiten von Richard Jackson, Isa Genzken, Roman Signer und Diana Thater aus der Sammlung von Hauser& Wirth präsentieren - eine installative, künstlerische Auseinandersetzung mit der Motivik des Kreisens, welche beim Betrachter eine aktive Rolle bei der Wahrnehmung von Kunstwerken einfordert.