Your IP : 54.224.158.39
 


[bio] Peter Weibel

-------

*1944, Odessa [UA]

Er studierte Literatur, Film, Mathematik, Medizin und Philosophie in Wien und Paris. Von 1976 bis 1981 war er Lektor »Theorie der Form«. 1981 hatte er eine Gastprofessur sowohl für Gestaltungslehre und bildnerische Erziehung an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien als auch am College of Art and Design in Halifax [CDA] und lehrte »Wahrnehmungstheorie«. 1982-85 erhielt er eine Professur für Fotografie an der Gesamthochschule Kassel. Ab 1984 war er Professor für visuelle Mediengestaltung an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien und assoziierter Professor für Video und Digitale Künste an der State University von New York in Buffalo. 1989 stand er dem Institut für Neue Medien an der Staedlschule in Frankfurt vor. Er war künstlerischer Leiter der Ars Electronica von 1986 bis 1995. 1993-1999 war er Österreich-Kommissär der Biennale von Venedig, wie auch künstlerischer Leiter der Neuen Galerie am Landesmuseum Graz. Zur Zeit leitet er als Direktor das ZKM in Karlsruhe.

Einzelausstellungen | Gruppenausstellungen | Auszeichnungen und Stipendien | Bibliographie | Linkempfehlungen

Einzelausstellungen
[Auswahl]

1996
»Democrazia tra Telecrazia e Burocrazia«, Galleria Giulia, Rom [I]
»Copyleft«, Galleria Anna Ascanio, Rom [I]
»Die Symbolzeit ist abgelaufen«, Galerie Artelier, Graz [A] »Vertreibung der Vernunft / The Expulsion of Reason«, Museum of Tolerance, Los Angeles [USA]

1995
Frankfurter Buchmesse [D]
Cultural Institute, New York [USA]
»Vertreibung der Vernunft / The Expulsion of Reason«, Opernhaus, Wien [A]

1994
Forum Stadtpark, Prag [CZ]
Pro Domo, Wien [A]

1993
Mûcsarnok (Kunsthalle), Budapest [H]
»Vertreibung der Vernunft«, La Biennale di Venezua, Venedig [I]
»From Globe to Glove«, University of Southern Florida Museum, Tampa [USA]
»Rekonstruktion«, Galerie Martina Detterer, Frankfurt/ M. [D]

1992
»Virtuelle Welten«, Galerie Tanja Grunert, Köln [D]
»Malerei zwischen Anarchie und Forschung«, Neue Galerie, Graz [A]

1991
Insam-Gleicher Gallery, Chicago [USA]
»Scanned Objects«, Galerie Grita Insam, Wien [A]

1990
»Panische Objekte«, Galerie Walcheturm, Zürich [CH]

1988
Museum für Angewandte Kunst, Wien [A]

1986
Museo d'Arte Contemporaneo, Madrid [E]

1984
Moltkerei, Köln [D]

1982
Kunsthalle, Wilhelmshaven [D] Kulturhaus, Graz [A]

1980
Galerie Desa, Krakau [P]

^

Gruppenausstellungen
[Auswahl]

1998
»Jenseits von Kunst / Beyond Art«, Muhka Antwerpen [B]
»Out of Actions«, Museum of Contemporary Art, Los Angeles [USA]

1997
»100 Tage, 100 Gäste«, documenta X, Kassel [D]
»L'empreinte«, Centre Georges Pompidou, Paris [F] ]
»Unimplosive Art«, Venice Biennial [I]

1996
»Elsewhere«, John Hansard Gallery, Southhampton, New York [USA]
»Jenseits von Kunst / Beyond Art«, Ludwig Museum, Budapest [HR]
»Wunschmaschine Welterfindung«, Kunsthalle, Wien [A]
»White Cube/Black Box«, EA-Generali Foundation, Wien [A]
»The Butterfly Effect«, Mûcsarnok (Kunsthalle), Budapest [HR]

1995
»Self Construction«, Museum of the Twentieth Century, Wien [A]
»Lokalzeit«, Fondazione Querini Stampalia, Venedig [I]

1994
»Oh boy, it's a girl!«, Kunstraum, Wien [A]
»Exhibition«, Museum moderner Kunst, Wien [A]
»Borderline«, Neuer Berliner Kunstverein, Berlin [D]
USF Museum, Tampa, Florida [USA]
»Translucent Writings«, Neuberger Museum, Purchase, New York [USA]

1993
»The Image Festival«, Rochester, New York [USA]
»The First Europeans«, Orangerie Charlottenburg, Berlin [D]

1992
Ars Electronica, Linz [A]
»Der entfesselte Blick«, Kunstmuseum, Bern [CH]

1991
Video Art Festival, Fukui [J]
»Images du Futur«, Montréal, Québec [CDN]

1990
Museum of Modern Art, Zagreb [HR]
Stadtmuseum, Prag [CZ]
»Zeichen im Fluss«, Museum of the Twentieth Century, Wien [A]
»Immagine Elettronica«, Palazzo del Diamante, Ferrara [I]
Rencontres Internationales, Vidéotheque de Paris [F]

1989
Palais des Beaux-Arts, Brüssel [B]
»Das Spiel des Unsagbaren« (Joseph Kosuth, curator), Wiener Secession [A]
»Vienna 1969-90«, Museum of Modern Art, Bozen, Mailand [I]

1987
»Face a Face«, Europalia, Brüssel [B]
Ars Electronica, Linz [A]

1986
»Künstlerphilosophen«, Kunsthaus, Zürich [CH]
Premiere Biennale de la Photographie d'Art, Paris [F] ]
»Immagine Elettronica«, Galleria d'Arte Moderna, Bologna [I]

1985
»Brainworks«, Municipal Art Gallery, Los Angeles[USA]

1984
Ars Electronica, Brucknerhaus, Linz [A]
»New Narration«, American Film Institute, Los Angeles [USA]
31st Cannes Film Festival (Prix National) [F]
»Recent Acquisitions«, Museum of Modern Art, New York [USA]
»Arte Austriaca«, Museo d'Arte Moderna, Bologna [I]

1982
Collegium Neue Poesie, Athen [GR]

1980
»Paris-Berlin«, Centre Georges Pompidou, Paris [F]
Frankfurter Kunstverein [D]
»Video-Photo-Performance«, Goethe-Institut and Centre Georges Pompidou, Paris [F]

^

Auszeichnungen und Stipendien
[Auswahl]

Clio Award, New York [USA], 1996; Clio Award, New York [USA], 1994

^

Bibliographie
[Auswahl]

Sabine Breitwieser (Hg.),»Re-Play. Anfänge internationaler Medienkunst in Österreich«, Kat., Generali Foundation, Köln 2000; Peter Weibel, »Globale Gier«, Arnulf Rohsmann (Hg.), Kärntner Landesgalerie, Klagenfurt 1999; Medienkunstpreis 1997, ZKM Karlsruhe (Hg.), München 1997; Peter Weibel, »Bildwelten 1982-1996: Werkdokumentation«, Romana Schuler (Hg.), Wien 1996; Peter Weibel, »Hypothetische Produkte. Vom Elend der Privilegien«, Kat., Peter Teichgräber (Hg.), Wien 1994; Peter Weibel, »Zur Rechtfertigung der hypothetischen Natur der Kunst und der Nicht-Identität in der Objektwelt«, Kat., Robert Fleck (Hg.), Köln 1992; Peter Weibel, »Malerei zwischen Anarchie und Forschung«, Kat., Neue Galerie Graz (Hg.), 1992; Peter Weibel, Inszenierte Kunst, Wien 1988; Peter Weibel, »Mediendichtung: Arbeiten in den Medien Sprache, Schrift, Papier, Stein, Foto, Ton, Film und Video aus 20 Jahren, Protokolle 80/2«, Wien und München 1982; Peter Weibel, »An Annotated Videography«, Österreichische Hochschülerschaft (Hg.), Innsbruck 1977; Peter Weibel, »Kritik der Kunst: es says & I say«, Arbeitskreis österreichischer Literaturproduzenten (Hgg.), Wien und München 1973.

^

Linkempfehlungen

- > ZKM_Karlsruhe

- > Detailierte Biographie

- > Biographie und Interview (von Roland Berg. 12.1.2000)

- > Sarah Cook, Interview mit Peter Weibel, September 2000

^

 


CTRL[SPACE]
 
Werk in CTRL[SPACE]
 
Switch to English

 

This page was last updated: Tuesday, October 2, 2001 at 12:33:01 PM
Copyright 2001 ZKM | Karlsruhe